Dr. Luthardt's Chemieseiten 


weiter

visitors
counter
last modified
07.06.2006

Ihr Browser unterstützt kein CSS. Das für die Darstellung dieser Webseiten intendierte Seitenlayout wird deshalb nicht angewandt / angezeigt. Ist dies nicht Ihre Absicht, so haben Sie wahrscheinlich in Ihrem Browser den Autorenmodus deaktiviert. Dennoch sind diese Seiten les- und navigierbar.
Texte der Infoboxen werden inline ausgegeben.
Bitte erlauben Sie den Autorenmodus oder verwenden Sie einen CSS-fähigen Browser, wenn Sie diese Seiten so anschauen möchten, wie sie vom Autor gestaltet wurden.


Explorer-Verzeichnisse mit Excel auflisten

mit der Achtung Vorlage DirList.xlt.

Die Schaltfläche Pfadanzeige Verzeichnislisting erscheint am Ende der Symbolleiste "Standard". Falls die Schaltfläche nicht sichtbar ist, ziehen Sie bitte Ihre Symbolleisten auseinander.
Nach Klick auf diese Schaltfläche öffnet sich der Dialog zur Ordnerauswahl.

Mit dieser Excelvorlage lassen sich Dateien aus mehreren Ordnern einschließlich Unterordnern mit absoluten Pfadangaben

Verzeichnislisting

oder mit relativen Pfadangaben aus einem Ordner einschließlich Unterordnern in einer Tabelle sammeln.

Verzeichnislisting

Eine Auswahl im Netzwerk ist mit absoluten oder relativen Pfaden für Ordner unterhalb einer Freigabe möglich. Die Freigabe selbst erreichen Sie nur durch die Verbindung mit einem Laufwerksbuchstaben, den Sie jedoch in der Eingabezeile des Ordnerauswahl-Dialogs in der Form Z:\ oder entsprechend eingeben müssen.

Doppelklicks auf den Dateinamen starten das Programm oder die zugeordnete Anwendung, mit Rechtsklick auf den Dateinamen läßt sich die Datei mit einer anderen Anwendung öffnen und Doppelklicks auf den Pfad starten den zweispaltigen Explorer mit Fokus auf dieser Datei.

Bei der Verwendung relativer Pfadangaben ist es erforderlich, die Excel-Datei mit dem Listing im Root-Ordner der Listenerstellung (das ist der ausgewählte Ordner) zu speichern. Der Vorteil sind kürzere Pfadangaben.
Mit relativen Pfadangaben kann man Inhaltsverzeichnisse von CD's erstellen. Wird der Inhalt des Root-Ordners samt Unterordnern auf eine CD gebrannt, funktionieren die Doppelklicks unabhängig davon, in welchem Laufwerk sich die CD befindet.

Die Dateigrößen sind Zahlen mit Maßeinheit. Dadurch lassen Sie sich nicht direkt zu einer Gesamtgröße addieren oder per Autofilter zum sortieren benutzen. Um dem abzuhelfen, wird zusätzlich die Gesamtgröße unterhalb der Tabelle angezeigt und die Sortierung erfolgt mit Doppelklick in die Größenspalte abwechselnd aufsteigend und absteigend.
Die Dateisysteme FAT/FAT32, NTFS, UDF, CDFS und CDUDFRW sind in der Pfad-Spalte farblich gekennzeichnet (im oberen Beispiel in dieser Reihenfolge).
Bei fehlender NTFS-Zugriffsberechtigung für einen im Dialog ausgewählten Ordner gibt es eine Fehlermeldung. Eine fehlende Zugriffsberechtigung für Unterordner wird ohne Meldung übergangen und der Ordner mit seinen Dateien und Unterordnern erscheint nicht in der Liste. Falls nur für einzelne Dateien keine Zugriffsberechtigung besteht, werden diese zwar in die Liste aufgenommen (das ist eine Standardeinstellung in Windows), lassen sich jedoch nicht starten/anzeigen.

Verzeichnislisting

Die Autofilter ermöglichen, schnell verschiedene Darstellungen zu erzeugen, z. B. eine Anzeige aller .zip-Dateien aus mehreren Ordnern, sortiert nach Datum der letzten Änderung. Die Gesamtgröße einer gefilterten Liste entspricht den sichtbaren Dateien, falls Ihre Excelversion dies unterstützt.

 nach_oben